Unsere erste Nacht im Baldur war angenehm. Am Morgen wollten wir Wasser für den Kaffee aus dem Wasserhahn lassen.

Ausser eines Rauschen unter dem Fahrzeug passierte da aber rein nichts. Sogleich dachten wir an ein Defekt an der Wasserpumpe. Leicht frustriert über den anscheinenden Defekt, holte ich im Stil der alten ARAL Werbung  im Saloon Wasser.

Ohne einen guten Kaffee am Morgen kommen Bine und ich einfach nicht in die Gänge 😉

Zum Kaffee vor dem Camper, gesellte sich eine Nachbarin dazu. Beiläufig erzählten wir ihr von unseren Problemen mit der undichten Wasserpumpe.

Heute hat es im Gegensatz zu gestern extrem viel Leute. Wir nehmen es heute darum ruhiger und besuchen die Zirkusshow.

Während Leon eine rasante Fahrt auf der Silverstar absolviert, bewundern Bine und ich die OTTO – Ausstellung. Richtig tolle Bilder die hier ausgestellt sind.

Gegen 16.00h beendeten wir unseren Parkbesuch und machten uns langsam Richtung Camper auf. Während ich Baldur zur Heimfahrt bereit machte, erschien die Nachbarin von heute morgen mit ihrem Mann im Schlepptau. Er als langjähriger Camper machte mir klar, dass die Wasserpumpe nicht defekt sei. Diese Wasserpumpe lässt das Wasser einfach wegen der niedrigen Temperatur automatisch ab. Er zeigte mir auch den Knopf welcher ich betätigen muss, um Wasser bei diesen Temperaturen aufzunehmen.

Wieder was gelernt 😉 .

Als Abschluss präsentierte er uns noch Mary. Mary ist eine wunderschöne 12 Jahre alte Ara-Dame. Sie machte sich sofort mit lautem Krächzen bemerkbar, weil sie kalt und überhaupt keine Lust auf Schulter sitzen hatte.

Gegen 21.00h kamen wir Zuhause an.