fuchsbau on tour

Unser Reisetagebuch

Kategorie: 2017 – Weekend Dijon

Ein Weekend bei den Burgundern

An Weihnachten haben wir Leon´s Götti Markus und Gabi einen Ausflug nach Dijon geschenkt. Nun ist es endlich soweit. Wir fahren gemeinsam nach Dijon.

In der Altstadt von Djion

in den Gassen der Altstadt Dijons

 

Anlässlich unserer letztjährigen Herbstreise, besuchten wir diese hübsche Stadt schon einmal und waren so richtig begeistert. Nun freuen wir uns darauf mit den Beiden diese schöne Stadt gemeinsam zu geniessen.

Nach einer ruhigen Fahrt trafen wir heute morgen um 09.00h in Dijon ein. Unsere Zimmer konnten wir erst um 16.00h beziehen. Darum stellten wir das Auto in der Hotelgarage ab und genossen anschliessend ein Petit-Dejeuner in der malerischen Altstadt. Unweit unseres Cafes befand sich die über 200 Jahre alte Markthalle mit ihren vielen kleinen Ständen. Fleisch, Fisch, Käse und auch Gemüse wurden nebst anderen Lebensmitteln angeboten. Mit Käse, Schinken, Baquettes und einer guten Flasche Wein begaben wir uns nachher weiter durch die Gassen von Dijon. Am Herzogenpalast angekommen, genossen wir unser Picnic und beobachteten dabei die Leute.

Gegen Abend nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, zogen wir ein weiteres Mal los und machten Dijon unsicher 😉

Auch Nachts ist Dijon interessant anzusehen.


 

 

Die kleine Eule

Nach einer kurzen und ruhigen Nacht haben wir heute morgen unsere Zimmer wieder abgegeben und sind anschliessend zu einer weiteren Tour durch Dijon aufgebrochen. Nach einem guten Morgenessen in der Altstadt, schlenderten wir durch enge Gassen und genossen die warmen Sonnenstrahlen.

Vorbei an der Kathedrale Notre Dame entdeckten wir an derer Fassade die bekannte Eule von Dijon. Die Skulptur der kleinen Eule an der Nordfassade der Kirche Notre-Dame ist ein von allen Einwohnern Dijons gekanntes und beliebtes Wahrzeichen. Ihr wird nachgesagt, all denen Glück zu bringen, die sie mit der linken Hand streicheln und sich dabei etwas wünschen.

Nur wenige Meter entfernt befindet sich eine der wohl ältesten Moutarderie Dijon’s. Die Räumlichkeiten der Firma Edmond Fallot befinden sich in einem sehr alten Fachwerkhaus direkt neben der Kathedrale an der Rue Chouchette. Hier kann man wirklich für jeden Geschmack den passenden Senf probieren und auch kaufen.

Mit einem gemeinsamen Cüpli beendeten wir dann dieses tolle Weekend, bevor wir uns auf den Heimweg in Richtung Basel machten. Eines ist für uns jetzt schon sicher. Wir werden Dijon wieder besuchen.


 

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén